Apostolis Anthimos Parallel Worlds

Jazz – Fusion

Datum:Donnerstag 17. Mai 2018 um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Jazzclub im Leeren Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Besetzung:Apostolis Anthimos – g, dr
Robert Szewczuga – b
Piotr Matusik – keys
Marcin Zupanski – sax
Abendkasse18.00 €
Vorverkauf17.00 €
Ermäßigung16.00 €
Schüler/Studenten10.00 €
Mitglieder10.00 €

Geboren in Polen, aber mit griechischen Wurzeln, ist APOSOLIS ANTHIMOS einer der interessantesten Instrumentalisten des Landes, der die Lücke zwischen der Ästhetik des Jazz und Rock füllt. Obwohl seine ersten Schritte in die Musik mit der Gitarre gemacht wurden, Apostolis ist ein ebenso toller Schlagzeuger, Bassist und Keyboarder.
Seit 1971 ist er Mitglied der legendären Gruppe SBB, die lange Zeit mit dem bekannten Sänger Niemen spielte und die zu den führenden Progressive-Rock-Gruppen zählt. In den 80en Jahren arbeitete Apostolis mit Tomasz Stanko, sowohl auf der Bühne als auch im Studio (Alben: „C.O.C.X.“, „Lady Go“, „Chameleon“).
Während der Zeit, die er in Griechenland verbrachte, war er ein gefragter Musiker - reiste ebenfalls rund um den Globus mit George Dalaras als Schlagzeuger in dessen Gruppe. Im Jahre 1994 hat er sein erstes Solo-Album „Days We Can’t Forget“ veröffentlicht (mit den Gastmusikern: Gil Goldstein, Matthew Garrison, Paul Wertico, Jim Beard und Sugar Blue).
Anthimos war auch Leader der Gruppe „Theatro“, aber seit mehreren Jahren tritt er mit seinem eigenen Trio auf und wird von Gary Husband und Etienne Mbappe (beide Mitglieder von John McLaughlin Band) unterstützt. Er ist ein aktiver Künstler, nimmt regelmäßig an diversen Aufnahmen teil. Derzeit ist Apostolis Anthimos auch an einer Reihe von Projekten beteiligt, wobei das Hauptprojekt sein Trio (Anthimos / Husband / Mbappe) und sein neues Projekt „Apostolis Anthimos Parallel Worlds“ ist.
„Apostolis Anthimos Parallel Worlds“ ist das neue Projekt, das den Sound seiner Gitarre mit dem Jazz-Fusion-Ambiente seines Schlagzeugs verbindet. Dieses einzigartige Quartett ist einfach perfekt: sehr gemütlich und raffiniert, allerdings mit pulsierendem Groove und Energie. Musik für echte Kenner, aber auch Anfänger. Die Finesse und die Eleganz des Jazz vermischen sich mit der Energie und machen die Live-Auftritte dieser Gruppe zu einem aufregenden Erlebnis. Es ist ein Treffen an der Grenze von mehreren Arten: die Faszination für Jazz, Rock und Fusion bildet ein einziges, kohärentes Ganze.
Die musikalische Magie, die einfach begeistert.