Kilian Sladek | Fragments

Förderpreis des Bayerischen Jazzverband

Datum: Donnerstag, 17. Februar  2022 um 20:00 Uhr
Veranstaltungsort:Jazzclub im Leeren Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Besetzung: Kilian Sladek – voc
Theodor Kollross – p
Munguntovch Tsolmonbayar – b
Alexander Petri – dr
Eintritt25.00 €
Jazzclub Mitglieder, Schüler & Studenten mit Ausweis18.00 €

Kilian Sladek | Fragments ist ein junges zeitgenössisches Jazz-Quartett aus München. Ihr Debüt-Programm #WAYNEschondennschon kombinierte Kompositionen des Saxophonisten Wayne Shorter (USA) mit deutschen Texten, geschrieben und arrangiert von Bandleader Kilian Sladek. Im Rahmen der ersten Auslandstournee nach Lettland verfasste die Band komplett neues Konzert-Programm - „Dream Journey“. Mit diesem Programm wagte das Mitte 2016 gegründete Ensemble nicht nur den ersten Schritt in internationales Gewässer, sondern zeitgleich auch die Premiere ihrer eigenen gemeinsamen Kompositionen. Die gleichnamige EP - „Dream Journey“ - wird im Frühsommer 2017 digital veröffentlicht. Nachdem sie sich daraufhin wieder ausgiebig mit traditionellem Vocaljazz und seinen Ausdrucksformen beschäftigt haben, wendet sich die Formation nun ihrer nächsten Eigenproduktion „Syllabulism“ (UNIT Records/2020) zu. Neoscat – textloser Gesang gemischt mit traditionellen ethnischen und erweiterten Gesangstechniken – ist für die Band eine logische Fortführung des Bebops. Kilian Sladek kreiert in den sieben Eigenkompositionen ein enormes Energielevel und bewegt sich zwischen ausgeprägter rhythmischer Varianz und tief spirituellen Momenten. Dadurch gelingt es ihm, seinen individuellen Sound zu vertiefen - eine Mischung aus Scatgesang, ethnomusikalischen Einflüssen und erweiterten Gesangstechniken. Die intensive Beschäftigung damit bringt ihn letztlich zurück zu seinem ureigenen Sound, seinen Vocals.

Kilian Sladek ist ein deutscher Sänger, Komponist, Textautor und Kulturmanager aus München. Seine Konzertengagements brachten ihn bereits nach Russland, Lettland, Polen, die USA, Argentinien und viele weitere Länder. Neben seinen aktuellen eigenen Projekten Kilian Sladek | Fragments, aMUSE und dem Kollross | Sladek Duo, spielt er Keys/Synths in der Synth-Popband LAURAINE und tritt als Solist einiger etablierter Bigbands wie der Jazzrausch Bigband oder Willi Nuszbaum & The Hornflakes auf. Von 2013 – 2017 war Kilian Sladek Mitglied der Bayerischen Chorakademie unter der Leitung von Gerd Guglhör. Zwischen 2018 und 2020 sang er als Bariton/Bass im Vokalensemble des BuJazzO, dem Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland. Er konnte sich zudem als Finalist zahlreicher internationaler Wettbewerbe wie der ‘Riga Jazz Stage 2016’ (LET) oder ‘Voicingers 2017’ (PL) qualifizieren und wurde 2021 mit dem Förderpreis des Bayerischen Jazzverbands ausgezeichnet