triband

impulsiv, treibend und gnadenlos fett

Datum: Mittwoch  02.  April  2008  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:18.00 €
Vorverkauf:17.00 €
Ermässigung:16.00 €
Schüler & Studenten:12.00 €
Mitglieder:9.00 €
    Sandie Wollasch – voc
    Sebastian Studnitzky – tr, keyb
    Michael Paucker – b
    Tommy Baldu – dr

Lust auf einen Trip? Dann ist es höchste Zeit für die Begegnung mit Triband. Die zehn Songs ihres neuen Albums Trip liefern multiple Schauer zu satten Sounds und sind von einer geradezu körperlichen Präsenz, lustvoll verspielt und doch konsequent aus harten, aber eigentümlich unverbrauchten Grooves heraus entwickelt. Relaxtes Songwriting, verbunden mit zeitlos guter Popmusik, mit der Freiheit und dem Lebensgefühl des Jazz, mixen diese Welten souverän zu einem erkennbar eigenständigen Sound, einem süffigen urbanen Cocktail, verführerisch leicht und dabei hochprozentig inspirierend. Diese Musik ist zu hip für Jazz, zu akustisch für Electronic und zu eigensinnig für Pop. Wer unbedingt eine Schublade braucht, der soll sie sich selbst zimmern und mit dem Etikett „Indie-Jazz“ bekleben, meinen die vier Musiker amüsiert. Denn hier macht die Band die Musik und nicht das Genre. Das gilt vor allem für die Konzerte des Quartetts. Triband ist ein wahres Live-Monster, das seit drei Jahren quer durch die internationale Club- und Festivallandschaft für Begeisterungsstürme sorgt: von Moskau bis Lissabon, von Riga bis Wien. Sie ist der Top-Act unter den Geheimtipps. Dass die Band aus praktisch jedem Gig mit einem Handschlag-Kontrakt für ein Nachfolge-Konzert herausgeht, ist Ritterschlag und Versprechen zugleich. Im Übrigen hat die schwer beeindruckte Musikkritik völlig Recht: „Diese Band sollte man kennen.“

Platzreservierung möglich!