thomas faist trio

eine dynamische reise durch die jazzhistorie

Datum: Mittwoch  05.  Oktober  2005  um 20.30 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:13.00 €
Vorverkauf:11.50 €
Ermässigung:10.50 €
Schüler & Studenten:6.50 €

Thomas Faist – as | Helmut Nieberle – git | Sava Medan – b


Ein Trio, das in der Jazzszene selten beschrittene Wege geht – denn die Formation: Saxophon, Bass und Gitarre, ohne Schlagzeug ist eher eine Seltenheit und stellt für die Musiker eine besondere Herausforderung dar. Drei unterschiedliche Musiker und dennoch „three of a kind“, bei denen sich Eigenständigkeit in jedem Augenblick des musikalischen Geschehens mit einfühlsamen Verständnis für das paart, was die anderen gerade spielen. Der Münchner Komponist und Saxofonvirtuose Thomas Faist spielte als Sideman bereits fünf Alben ein, zwei unter eigenem Namen. Aus der europäischen Jazzszene ist er nicht wegzudenken und hat mit Jazzgrößen wie Albert Mangelsdorff, Herb Geller, Dusko Goykovicht gearbeitet. Gitarrist Helmut Nieberle lehrt an der Sing- und Musikschule Regensburg und ist einer der versiertesten deutschen Jazzgitarristen. Er fühlt sich wohl in allen Genres, von „sophisticated gipsy swing“ bis zu „bluesy mainstream“. Der aus Belgrad stammende Kontrabassist Sava Medan nimmt die Hörer mit seinen Soli auf „eine Reise ins jugoslawische Glück“ wie sein Bandleader Charlie Antolini meint. Im Trio heben die Musiker die klassische Rollenverteilung von Solo und Begleitung auf: Im Mittelpunkt steht wechselseitige Inspiration, die zu einer spannenden Reise durch die Jazzhistorie einlädt, von Coltrane über Hancock bis zu den Eigenkompositionen der drei Musiker.
Platzreservierung über den Jazzclub möglich!