radio.string.quartet.vienna

Posting Joe: Zawinul Klassiker akustisch, atemberaubend, anders

Datum: Dienstag  14.  Mai  2013  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Jazzclub im Leeren Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Besetzung:Bernie Mallinger – violin
Igmar Jenner – violin
Cynthia Liao – viola
Asja Valcic – cello
Abendkasse:25.00 €
Vorverkauf:24.00 €
Ermässigung:23.00 €
Schüler/Studenten:15.00 €
Mitglieder:15.00 €

Dass das RADIO.STRING.QUARTET.VIENNA (r.s.q.v), das seit seiner Gründung 2003 die Definition des Genres Streichquartett genial erweitert hat, sich auf seinem fünften Album „Posting Joe“ nun (man möchte fast sagen: endlich) mit dem größten Wiener Jazz-Genius Joe Zawinul beschäftigt, hat eine ebenso lange Vorgeschichte wie die Band selbst.
„Nicht nur Zawinul lag uns seit Ewigkeiten am Herzen, wir wollten auch schon lange ein Live-Album machen, weil unsere Konzerte im Vergleich zu den Studioaufnahmen doch ein Eigenleben entwickelt haben“, erzählt Valcic. Deshalb spielte man zuletzt bei allen „Radiodream“-Auftritten im zweiten Teil ein immer wieder variiertes Zawinul-Set. „Einige dieser Sets haben wir aufgenommen. Wir konnten also Stücke auswählen, mit denen wir wirklich zufrieden sind.“ Mitschnitte aus ganz Europa vereinen sich somit zu der Zawinul-Hommage. Aus dem legendären Musikverein Wien, dem finnischen Pori, aus Zagreb, Warschau, Zürich und Ravensburg sendet das r.s.q.v. auf „Posting Joe“ musikalische Liebeserklärungen an einen der größten Jazzmusiker aller Zeiten.
Der Arbeitsprozess war diesmal anders als bei anderen r.s.q.v–Projekten zuvor: Es ging diesmal nicht um offensichtliche Virtuosität und strukturelle Opulenz, sondern um die Details und die minimalistisch im Hintergrund laufenden Grooves. Zawinuls formal sehr eigenwilligen Kompositionen mussten die vier mit ausgeklügelter, fast Bachscher Stimmführung begegnen, und mit dem Ausreizen aller Klangmöglichkeiten der Saiten. So ist es auch hier wieder die Umkehrung der Hörgewohnheiten, die das r.s.q.v so spannend und einzigartig macht.
Galt für Zawinul das gerne kolportierte Bonmot: „Spiele elektrisch, aber klinge akustisch“, so ist es hier oft genau umgekehrt und wurde damit zum Leitmotiv der Band für „Posting Joe“: „We sing the body acoustic“!