M.B.E.–Band

Back To Black – A Tribute To Motown

Datum: Freitag  17.  April  2009  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:15.00 €
Vorverkauf:14.00 €
Ermässigung:14.00 €
Schüler & Studenten:10.00 €
Mitglieder:10.00 €
    Josef Haslinger – keyb, ld voc
    Julia Jurgasch – voc, v
    Regina Graf – voc, fl
    Irmi Haager, Julia Stöckl – voc
    Moritz Bard, Florian Kager, Michael Kopecky – tr
    Florian Herzog, Josef Steiner, Tobi Bauerreiß – sax
    Ferdinand Baer, Michael Laumann – trb
    Florian Huber, Veronika Bauer – v
    Johannes Hahn, Michael Aures – g
    Bernhard Hofmann, Markus Jung – keyb
    Franz Adam – b
    Ingrid Meier, Bernhard Niederecker, Kilian Ellner – dr, vibes, perc

Anfang 1959 gründete Berry Gordy in Detroit ein Schallplattenlabel, das Musikgeschichte schreiben sollte. Gordys Vision war es, eine echte Hitfabrik aufzubauen, einen Ort, an dem ein unbekanntes Talent zur einen Tür hereinkommen und zur anderen als Star heraustreten konnte. Unzählige junge Sänger, Musiker, Songwriter, Produzenten und Tontechniker kamen nach „Hitsville“ (so wurden die Studios damals bezeichnet), weil sie wussten, dass hier Tag und Nacht Hits produziert wurden. Motown beherrschte die Entwicklung des Soul-Pop der 1960er und 1970er Jahre und brachte zahlreiche, namhafte Künstler hervor wie Stevie Wonder, The Four Tops, Marvin Gaye, Smokey Robinson & The Miracles, Commodores, The Jackson 5, Diana Ross & The Supremes, The Temptations, Martha Reeves & The Vandellas. Der „Motown Sound“ entwickelte sich in den sechziger Jahren zu einem weltweiten Phänomen: Seit der Gründung des Labels sind über 180 Songs aus der Hitfabrik an die Spitze der internationalen Charts gegangen. Während sich viele aktuelle Pop- und R&B-Stars auf den bahnbrechenden „Motown Sound“ beziehen, tauchen auch die Original-Hits dieser Ära nach wie vor in unzähligen Werbespots und in Kino- und Fernsehfilmen auf.

50 Jahre Motown – die M.B.E – BAND lädt zur Geburtstagsparty ein!

Die Band setzt sich zusammen aus Musikern, die sich beim Musikstudium an der Universität Regensburg gefunden haben. Um den legendären „Motown-Sound“ möglichst authentisch auf die Bühne zu bringen, wurden eigens aufwändige Arrangements von Originalaufnahmen erstellt. In einer mitreißenden Bühnenshow lassen fünf Vokalartisten und die 20-köpfige Band MOTOWN hochleben.