Kagerer/Petrocca/Gottwald

Bop and Beyond

Datum: Donnerstag  26.  Januar  2012  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Jazzclub im Leeren Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Besetzung:Helmut Kagerer – g
Davide Petrocca – b
Michael Scotty Gottwald – dr
Abendkasse16.00 €
Vorverkauf:15.00 €
Ermässigung:14.00 €
Schüler/Studenten:9.00 €
Mitglieder:8.00 €

Im Dezember 2009 fand die Intialzündung des Trios KAGERER/PETROCCA/GOTTWALD, bei der Vernissage der Ausstellung „Andreas Feininger – New York In The Forties“ in der Städt. Galerie Leerer Beutel, statt. 
H
ELMUT KAGERER, der mit Musikern wie Jimmy Cobb, Clark Terry, Red Holloway, Peter Bernstein und Sam Rivers spielte, ist einer der interessantesten Gitarristen der europäischen Jazzszene. Nach Studien an der Jazz Schule München und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz bei Harry Pepl, war er Schüler von Jim Hall, Joe Pass, Tal Farlow, Herb Ellis, Mick Goodrick, Peter Leitch, Karl Ratzer und Attila Zoller. 
DAVIDE PETROCCA spielt seit seinem zehnten Lebensjahr Bass und arbeitete mit Monty Alexander, Bireli Lagrene, Martin Taylor, David Gazarov, Joo Kraus und Jermaine Landsberger u. v. a.. 
MICHAEL „SCOTTY“ GOTTWALD, der Regensburger Meisterdrummer, ist Mitglied bei Cordes Sauvages, dem Jim Mullen/Helmut Nieberle Sextett und zusammen mit Davide Petrocca auf der Martin Taylor CD „Gypsy Journey“ zu hören. Er ist ein Musiker, der seinen Mitmusikern lieber genau zuhört, als sich in den Vordergrund zu trommeln. Mit geradezu filigranem Schlagwerk sorgt er für den notwendigen Drive! 
Das Repertoire der Band besteht aus swingenden Klassikern der Bebop-Ära, also Stücken von Charlie Parker und Dizzy Gillespie oder Oscar Pettiford und Sam Jones. Juwelen der Jazzgeschichte, manche davon vergessen, werden von diesem Gitarren-Jazz-Trio wieder zum Leben erweckt und man spielt Jazz jenseits von modischen Erscheinungen – it‘s the melody that counts.