john marshall - ferdinand povel quintett

jazz der könnerklasse

Datum: Donnerstag  22.  Februar  2007  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:15.00 €
Vorverkauf:14.00 €
Ermässigung:13.00 €
Schüler & Studenten:7.50 €
    John Marshall – tp
    Ferdinand Povel – ts
    John Goldsby – b
    Rob Bargad – p
    Mario Gonzi – dr

Mit John Marshall, Ferdinand Povel, John Goldsby, Rob Bargad und Mario Gonzi stehen im Februar fünf Ausnahmekönner auf der Bühne, von denen jeder Einzelne schon Extraklasse- Jazz garantiert. So spielte Bandleader John Marshall bereits mit Legenden wie Buddy Rich, Lionel Hampton oder Mel Lewis und dies sogar bei den weltbekannten „Monday Nights at the Village Vanguard“- Konzerten in New York zusammen. Ferdinand Povel gehört zu den bekanntesten Saxophonisten Europas, der auf Kooperationen mit Philly Joe Jones, Slide Hampton oder Woody Shaw verweisen kann. Nicht von ungefähr schult er als Professor am Amsterdamer Musik-Konservatorium auch den Nachwuchs. Nicht weniger erfolgreich ist Bassist John Goldsby, der u.a. Weltstars wie Scott Hamilton, Wynton Marsalis oder Junior Cook begleitete. Seit 1994 bildet er das musikalische Rückrat der WDR Big Band, in der übrigens auch John Marshall als Solist eine tragende Rolle spielt. Rob Bargad kann ein eindrucksvolles musikalisches Vorleben im Nat Adderley Quintett vorweisen, begleitete Gesangslegenden wie Little Jimmy Scott oder Dakota Staton und sorgte bei Lionel Hampton‘s Orchester, Jimmy Cobb‘s Mobb und Roy Hargrove für groovige Piano-Töne. Schlagzeuger Mario Gonzi spielte seit vielen Jahren mit dem Vienna Art Orchestra und gilt als einer der gefragtesten Trommler Österreichs und Süddeutschlands. Ein absolutes Muss für Jazzfans!

Platzreservierung über den Jazzclub möglich!