Jazzy Games aus der Reihe Heimatsterne

liebesspiele im jazz-kosmos

Datum: Sonntag  16.  Januar  2005  um 20.30 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:12.00 €
Vorverkauf:11.00 €
Ermässigung:10.00 €
Schüler & Studenten:6.00 €

Axel Prasuhn (voc), Gabriele Wahlbrink (sax), Werner „Leif“ Wiesmeth (key), Wolfgang Berger (b) und Tom Göbel (dr)


Für das Quintett Jazzy Games ist der Jazz eine einzige, große, mit vielen, vielen Klangfarben versehene Spielwiese. Entsprechend unverkrampft und experimentierfreudig nähert sich die Band um den Regensburger Sänger und Musiker Axel Prasuhn ihren jazzigen Komplementärfarben Swing, Hardbop und Latin. Sie mixen und verknüpfen diese Musikrichtungen nach belieben, ergänzen sie mit angesagten Sounds und lassen genügend Freiräume für expressive Soli.

Neben Prasuhn, für so manchen Kritiker die „schwärzeste Stimme Europas“, spielen mit: die wendige, versierte Saxophonistin Gabriele Wahlbrink („Berklee College“-Absolventin), der Keyboarder Werner „Leif“ Wiesmeth (Spezialität: Latin-Grooves), der Bassist Wolfgang Berger (er lernte sein Handwerk bei Adelhard Roidinger in Linz) und der Drummer Tom Göbel (der Michael Gottwald-Schüler glänzt mit exzellenter Dynamik).

Das akkurate, stets musikbezogene Zusammenspiel des – im positiven Sinne – verspielten Quintetts lässt Kenner aufhorchen und Neulinge zu Jazz-Fans werden. Wir freuen uns auf sie.