Jazz Orchester Regensburg – Die Volvo Big Band

A TRIBUTE TO THELONIUS MONK

Datum: Mittwoch  26.  Dezember  2012  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Jazzclub im Leeren Beutel
Veranstalter:Verein zur Förderung des Jazz Orchester Regensburg e.V.
Abendkasse:18.00 €
Vorverkauf:17.00 €
Ermässigung:16.00 €
Schüler/Studenten:12.00 €
Mitglieder:12.00 €

Big Band Infotainment mit Kultstatus! Zum 16. Mal seit 1997 inszeniert Christian Sommerer am zweitem Weihnachtsfeiertag einen der beliebtesten Big Band-Termine des Jahres. Die VOLVO BIG BAND unter der Leitung von Ed Partyka feiert heuer den Ausklang des Weihnachtsfestes mit einer Hommage an THELONIUS MONK.
Der Pianist und Komponist gilt neben Charlie Parker, Dizzy Gillespie, Charlie Christian und Kenny Clarke als einer der Mitbegründer des Bebop. Mit seinem eigenwilligen Klavierstil und seinen unverwechselbaren Kompositionen zählt er zu den großen Individualisten und bedeutenden Innovatoren des Modern Jazz.
Die Musik Monks war stark von seiner introvertierten, individualistischen Persönlichkeit geprägt. So eigenwillig er an dem ihm eigenen Lebensrhythmus und seinen oft exzentrischen Gewohnheiten festhielt, so eigenwillig war auch seine Musik. In der Öffentlichkeit war Monk äußerst wortkarg und folgte ausschließlich seinem eigenen Lebensrhythmus, was sich unter anderem so äußern konnte, dass er schlief, wann und wo es ihm beliebte. Gesellschaftliche Konventionen wie z. B. Pünktlichkeit hatten für ihn nur bedingt Gültigkeit. Monk komponierte im Laufe seines Lebens nur 71 Themen (Duke Ellington zum Beispiel komponierte etwa 2000). Dennoch gilt er als einer der wenigen großen Jazzkomponisten. Viele seiner Stücke wurden wegen ihrer genialen eigenwilligen, oft bizarren Formensprache zu Jazzklassikern. Sie haben im Modern Jazz eine absolut überragende Stellung eingenommen.
Die Volvo Big Band widmet sich dem Schaffen dieses herausragenden Musikers und Komponisten in den spektakulären Arrangements von Oliver Nelson, geschrieben für die Thelonius Monk Big Band, sowie den legendären Bearbeitungen von Big Band Großmeister Bill Holman.