Jazz-Konzert ohne Grenzen:

Pilsner Jazz Quintett & Gerwin Eisenhauers Booom!

Datum: Donnerstag  02.  Oktober  2014  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Jazzclub im Leeren Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Besetzung:PILSNER JAZZ QUINTETT
František Kučera – tr, flh
Pavel Hrubý – ts, ss
Jiří Koptík – g
Dan Eberle – b
Ivan Audes – dr

GERWIN EISENHAUERs BOOOM!
Graeme Stephen (UK) – g
Walter Lang – p
Uli Zrenner-Wolkenstein – b
Gerwin Eisenhauer – dr
feat. Markus Engelstädter – voc
Abendkasse20.00 €
Vorverkauf19.00 €
Ermäßigung18.00 €
Schüler/Studenten12.00 €
Mitglieder12.00 €

mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturreferat der Stadt Regensburg

Pilsner Jazz Quintett: Modern Jazz                
Das Pilsner Jazz Quintett gründete sich 1981. Die Musiker absolvierten das Pilsener Konservatorium. Sie unternehmen Tourneen in Europa. Die Gruppe spielt eigene Kompositionen und Jazzstandards nach eigenem Arrangement. Besonderes Augenmerk wird auf die Qualität der Interpretation und den eigenen Sound gelegt. 

Gerwin Eisenhauers Booom!: Music from Videogames
Der Schlagzeuger Gerwin Eisenhauer (TRIO ELF) hat sich für sein neues Projekt auf die Suche nach Perlen dieser VIDEOGAME-MUSIK gemacht und ist dabei auf wirkliche Schätze gestoßen.
Man darf sich dabei auf alte Bekannte wie „SUPER MARIO“ freuen, der plötzlich in der Karibik oder den Sümpfen von New Orleans zu Hause ist. Auf bekannte, als auch völlig unbekannte Melodien, die er mit seinem Quartett auf eine ganz besondere Art interpretiert und dabei Qualitäten aus Ihnen herausholt, die bislang ganz tief zwischen Transistoren, Chips und Festplatten, oftmals im 8 - Bit-Format vor sich hin schlummerten.
Themen aus den „POKEMON“-Games erklingen in der modernen Ästhetik von Drum’n’Bass, Dubstep oder House. Es gibt wunderschöne Jazzballaden aus den ZELDA-Games oder ganz eigene Bearbeitungen aus der Musik von Klassikern wie SPACE INVADERS, PACMAN oder TETRIS. Und natürlich dürfen einige dramatische und „gefährliche“ Kompositionen aus den legendären Egoshootergames wie E1M3 oder DOOM nicht fehlen.
In der Band hat Gerwin Eisenhauer vier seiner absoluten Lieblingsmusiker mit an Bord: Den Münchner Pianisten Walter Lang (mit dem er seit über 10 Jahren das bekannte TRIO ELF macht), den phantastische Regensburger Kontra- und E-Bassisten Uli Zrenner-Wolkenstein und den schottischen Gitarrist Graeme Stephen, der im letzten Jahr von einer Fachjury in London zum besten Gitarristen des Vereinigten Königreichs gewählt wurde. Mit von der Partie ist auch der Regensburger Ausnahmesänger Markus Engelstädter als besonderer Gast.