James Blood Ulmer BLUES EXPERIENCE feat. Queen Esther

Blues mit Funk und Black Rock

Datum: Donnerstag  24.  Januar  2013  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Jazzclub im Leeren Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Besetzung:James Blood Ulmer – g, voc
Queen Esther – voc
Charles Burnham – v
Warren Benbow – dr
Abendkasse:28.00 €
Vorverkauf:27.00 €
Ermässigung:26.00 €
Schüler/Studenten:18.00 €
Mitglieder:18.00 €

Besetzungsänderung:James Blood Ulmer musste eine Änderung bei der Besetzung vornehmen: statt Mark Peterson + Calvin Weston hat er nun Warren Benbow an den Drums und Charlie Burnham an der Violine dabei! Das ist die originale Besetzung der legendären ODYSSEY Band mit der es 4 oder 5 CD-Releases gibt.
JAMES BLOOD ULMER meldet sich mit der Reunion seiner, aus den 90er Jahren bekannten Odyssey-Band, erweitert um die Blues- und Jazz-Lady QUEEN ESTHER, auf den Bühnen Europas zurück. Mit dem für ihn so typischen schroffen Gitarrensound verbindet er erdigen, tief empfundenen Blues mit Funk und Black Rock.
JAMES BLOOD ULMER wurde 1940 in St. Matthews, South Carolina geboren, spielte schon als Kind Gitarre und war bei der Gospelgruppe The Southern Sons aktiv. Er spielte bei Art Blakey, mit Paul Bley, Larry Young und Joe Henderson, arbeitete mit Ornette Coleman an der Entwicklung der „Harmolodic Music“. In den letzten Jahren hat sich der einstige Ornette Coleman Partner wieder deutlicher seinen Roots zugewandt. So nahm er 2001 die von Vernon Reid produzierte CD „Memphis Blood: Sun Sessions“ mit Songs von Dixon bis Hooker auf. Wim Wenders widmete James Blood Ulmer ein eigenes Kapitel in seinem Blues-Film: „The Blues“. Um Klischees und Stereotypen zu entkommen, hat Ulmer seine Gitarre völlig anders gestimmt als es der Kanon vorschreibt. „I want to tune it away from the tritone“, sagt Ulmer lakonisch. Tatsächlich klingt das altehrwürdige Genre „Blues“ selten so authentisch wie bei Ulmer.
Nun meldet sich James Blood Ulmer mit der Reunion seiner, aus den 90er Jahren bekannten Odyssey-Band, erweitert mit der Blues- und Jazz-Lady QUEEN ESTHER auf den Bühnen Europas zurück. Mit dem für ihn so typischen schroffen Gitarrensound verbindet er erdigen, tief empfundenen Blues mit Funk und Black Rock. Mit dabei seine langjährigen Kollegen, der Geiger Charles