hugo siegmeth quartet

....wandelt auf den spuren von sidney bechet

Datum: Mittwoch  29.  November  2006  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:15.00 €
Vorverkauf:14.00 €
Ermässigung:13.00 €
Schüler & Studenten:7.50 €
    Hugo Siegmeth – ts, cl
    Carsten Daerr – p
    Henning Sieverts – b
    Bastian Jütte – dr

Sidney Bechet, Klarinettist und Sopransaxofonist, wird noch heute als einer der größten Persönlichkeiten des Jazz verehrt. Geboren in New Orleans, der Wiege des Jazz, trug er wesentlich dazu bei, dass diese Musik ihren weltweiten Siegeszug feierte. Deshalb veröffentlichte das Label ACT im April auch eine Hommage, auf der der hoffnungsvolle deutsche Saxofonist und Klarinettist Hugo Siegmeth sein rauschendes Debüt gab. „Red Onions“ – so der Titel – orientiert sich an der Prägnanz und Kraft eines Sonny Rollins, dem Formbewusstsein eines Wayne Shorter und der schillernden Farbenvielfalt eines Joe Henderson, um Bechets Musik in heutiger Klangform wieder zu beleben. Die beeindruckende Meisterschaft, mit der dies dem jungen Hugo Siegmeth gelang, ist allerdings keine wirkliche Überraschung, denn als Gewinner des Bayrischen Jazzförderpreises 1998 hatte er vorher schon in Projekten wie dem „International Composer and Improvisors Ensemble Munich“ oder der Zusammenarbeit mit Größen wie Clark Terry oder Barry Guy Erfahrungen gesammelt. Auch als „Projektleiter“ von „Red Onions“ wusste er an den richtigen Stellen anzupacken. Als hochkarätige Begleiter engagierte er Pianist und Komponist Carsten Daerr, der in Bandprojekten wie „TUOMI“ aktiv ist, Bassist Henning Sieverts, der in Bigbands und auf Solopfaden wandelt, sowie Schlagzeuger Bastian Jütte, Gewinner des „Next Generation Award 2002“ und Stammpersonal diverser internationaler Jazzfestivals. Trotz seiner jugendlichen Frische, ist das glorreiche Quartett in Sachen musikalische Rückblende schon außerordentlich routiniert. Gleichzeitig garantiert die spannende Konstellation einen jazzigen Blick in die Zukunft!

Platzreservierung über den Jazzclub möglich!