hip`n cool big band

15 jahre hip`n cool

Datum: Samstag  20.  September  2008  um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:15.00 €
Vorverkauf:14.00 €
Ermässigung:12.00 €
Schüler & Studenten:12.00 €
Mitglieder:12.00 €
    Christian Sommerer – lead
    Dana Darau – voc
    Steffi Kreilinger – sax | Sabina Eichler – sax | Peter Schwabenbauer – sax | Dr. Lisa Bergler – sax | Dr. Holger Bischof – sax
    Christoph Bäuml – tr | Frank Schüngel – tr | Dr. Matthias Vogel – tr | Helmut Sedlmaier – tr | Karl Hacker – tr
    Ferdinand Baer – trb | Rüdiger Pürner – trb | Johannes Magin – trb | Daniel Reisinger – trb
    Roman Baldauf – g | Lorenz Kellhuber – p | Monika Eichhammer – b | Tobias Reisinger – dr

Die Hip`n Cool Jazz Big Band aus Regensburg präsentiert sich anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens mit ihrem aktuellen Programm im Leeren Beutel. Die 20-köpfige Formation besticht durch ihren kompakten Ensembleklang und energiegeladene Live-Auftritte. Spielfreude, glänzend aufgelegte Solisten und ein hohes Maß an Präzision im Ensemblespiel begeistern die Zuhörer immer wieder aufs Neue. Der umtriebige Big Band- Musiker und Leader Christian Sommerer sorgt für die hohe Qualität der Band. Die Zuhörer erwartet ein äußerst vielschichtiges Programm: neben bekannten Jazzklassikern des Count Basie Orchestra, von Duke Ellington, Stan Kenton oder der Buddy Rich Big Band wird die Hip`n Cool Jazz Big Band auch einen Ausflug in die Welt des Latin-Jazz machen; coole Sambarhythmen und heiße Salsagrooves sorgen für entspanntes Sommerfeeling. Im Laufe ihres Bestehens gingen durch die Band zahlreiche Musiker, die mittlerweile eine Profilaufbahn eingeschlagen haben oder auf dem Weg dahin sind. So ist oder war ein Teil der Band Mitglied im Landesjugendjazzorchester Bayern oder dem BuJazzO. Einige ehemalige Musiker und Überraschungsgäste werden bei dem Konzert als special guests auftreten und solistisch gefeatured, u.a. Tobias Meinhart (ts) und Lorenz Kellhuber (p). Ein weiterer Höhepunkt im Programm ist die Sängerin Dana Darau. Mal lässig swingend, mal hot interpretiert sie bekannte Jazzstandards im Stile einer Ella Fitzgerald oder Sarah Vaughan.