blue box – blue box goes nu box

seit 20 jahren eine feste größe im niemandsland

Datum: Donnerstag  01.  Dezember  2005  um 20.30 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:14.00 €
Vorverkauf:12.00 €
Ermässigung:11.00 €
Schüler & Studenten:7.00 €

Reiner Winterschladen – tp | Alois Kott – b, electr

Peter E. Eisold – dr, perc, electr

Der Name ist Programm: Wie beim filmtechnischen Blue-Box-Verfahren gelingt es der Band seit 20 Jahren, ihre Musik wie eine Folie über die jeweilige Gegenwart zu ziehen. Dabei geht das Jazztrio nicht mit musikalischen Moden, sondern kämmt Tendenzen gegen den Strich und setzt neue Akzente. Anfang der achtziger Jahre überraschten Winterschladen, Kott und Eisold mit ihrem undogmatischen Stil, der von der Kritik damals als eine Mischung aus Jazz, Rock und experimenteller Musik gehört wurde. Zum Schrecken der Jazzpuristen waren die Kompositionen meist nur drei bis fünf Minuten kurz. Die drei Musiker übertraten musikalische Grenzlinien bevor elektronische Sounds in der Jazzmusik zu hören waren und die Plattenteller der Acid Jazz Clubs sich drehten. 20 Jahre, nachdem Blue Box für ihr Debüt „Sweet Machine“ mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurden, setzt die Band immer noch Akzente, deutet sie den Weg in Richtung Jazz-Zukunft. Befeuert von den verschiedenen Projekten der einzelnen Musiker – Winterschladen spielt bei der NDR Big Band, Eisold trommelt bei Helge Schneider, Kott komponiert zeitgenössische Musik – entsteht eine Musik, die frei durch Raum und Zeit schwebt und hartnäckig allen Verfallsdaten und Marktgesetzen trotzt.

Platzreservierung über den Jazzclub möglich!