08.10.2018

35. Ingolstädter Jazztage

vom 27.10.-16.11.2018

Die Ingolstädter Jazztage wurden 1984 von der Stadt Ingolstadt ins Leben gerufen. Das seit 1996 von Jan Rottau geleitete Event findet alljährlich Mitte Oktober bis Anfang November statt und umfasst verschiedene Programmpunkte. Dazu gehören neben den Festival-Highlights – meist im Stadttheater Ingolstadt ausgetragene Konzerte mit nationalen und internationalen Stars – Clubkonzerte („Jazz in den Kneipen“), Nachwuchsförderung („Ingolstädter Jazzförderpreis“, „Ingolstädter Szene“), musikpädagogische Veranstaltungen („Jazz for Kids“, „Jazz für Schulen“) und außergewöhnliche Konzerte in den Kirchen der oberbayerischen Donaustadt („Jazzgottesdienst“, „Highlightkonzert in der Kirche“). Den Höhepunkt des fast dreiwöchigen Jazz-Spektakels bilden die traditionell am letzten Jazztage-Wochenende ausgetragenen „Jazzpartys“.

Link zum Programm

Ausschreibung Jazzfrühling Kempten Wettbewerb 2019

Der APPLAUS ist der höchstdotierte deutsche Bundesmusikpreis und ist die Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten.

wird sich vom 11. bis zum 20. Januar 2019 zehn Tage lang mit 21 Veranstaltungen an 13 Spielorten dem Jazz und der improvisierenden Kunst widmen.

Am 30. November 2018 haben wir die Ehre, den „ECHO Jazz“-Gewinner Nils Wülker bei uns im Rahmen seiner „Decade Live 2018“-Tour zu begrüßen.