Detail - Jazzclub Regensburg

musica prima 6

musik ohne netz und doppelten boden – Abendspielleiter Georg Janker

Datum:Sonntag 01. Mai 2005 um 20.30 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:5.00 €

Georg Janker – b, modulenzfrequentator
Gunnar Geisse – git, laptop


Das Konzept von musica prima ist mittlerweile bestens bekannt: Jeder Aufführung unserer

lockeren Reihe wird von einem sogenannten „Abendspielleiter“ organisiert: Er wählt die

dafür geeigneten Musiker und eventuellen Überraschungsgäste aus, er hält den musikalischen

Faden in der Hand oder – was bei musica prima immer wieder vorkommt – er

schleudert diesen berühmten Faden in irgendeine beliebige musikalische Ecke und wartet

ab, was sich daraus entwickelt. Diese intuitive Herangehensweise hat uns jetzt schon

viele spannende und dazu höchst unterhaltsame Konzertabende beschert. Ein weiteres

Glanzlicht dieser Serie steht jetzt am 1. Mai an. Denn da wird kein Geringerer als Georg

Janker in den improvisierten musica-prima-Ring steigen. Der Autodidakt sieht die „Musik

als Abenteuer“, liebt das Experiment und die Improvisation. Diese improvisierten Versuche

laufen bei dem weltweit tourenden Musiker indes auf allerhöchstem Niveau ab, wie alleine

schon seine Referenzen mit Größen wie Ignaz Schick, Ellen Raab, Dafydd Llyvelyn und der

Band Embryo beweisen. Eine ganze Reihe von Tonträgern und Auftritte bei nationalen und

internationalen Jazz-Großereignissen unterstreichen seinen Stellenwert.