Detail - Jazzclub Regensburg

Helmut Kagerer Organic Constellation feat. STEPHANE BELMONDO

Soul-swingender Modern Jazz

Datum:Samstag 03. November 2012 um 20.00 Uhr
Veranstaltungsort:Jazzclub im Leeren Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Besetzung:Stephane Belmondo – tr, flh
Helmut Kagerer – g
Renato Chicco – organ
Bernd Reiter – dr
Abendkasse19.00 €
Vorverkauf:18.00 €
Ermässigung:17.00 €
Schüler/Studenten:12.00 €
Mitglieder:10.00 €

STEPHANE BELMONDO gehört zu den weltweit führenden Jazztrompetern. Seit einem Vierteljahrhundert ist er begehrter Sideman von Jazzgrößen wie Stephane Grappelli, Michel Legrand, Dee Dee Bridgewater u. v. a., in den letzten Jahren tritt er vermehrt als Solist und Bandleader international in Erscheinung. Mit seinem aktuellen Quartett-Album „The Same As It Never Was Before“ war er weltweit zu hören, u. a. beim renommierten Montreal Jazz Festival. Seine betörend eloquenten Linien und ein samtener, zugleich strahlender Ton sind die herausragenden Merkmale seines Spiels. Zu seinem aktuellen Quartett gehören neben Sylvain Romano am Bass die beiden Jazzlegenden Kirk Lightsey am Piano und Billy Hart am Schlagzeug. 2011 spielte Belmondo bei mehreren „Trumpet Summits“ mit Roy Hargrove und Tom Harrell.
Am heutigen Abend trifft Stephane Belmondo auf ein internationales Trio, bestehend aus als Solisten und Sideman gleichermaßen gefragten Musikern. Der in Regensburg wohnhafte HELMUT KAGERER ist einer der herausragenden europäischen Jazzgitarristen. Er studierte bei Joe Haider, Kosta Lukacs und Harry Pepl und absolvierte Meisterkurse bei Jim Hall, Joe Pass, Attila Zoller, Tal Farlow, Herb Ellis, Mick Goodrick, Karl Ratzer sowie Peter Leitch. Er arbeitete international mit Musikern wie Clark Terry, Benny Bailey, Arthur Blythe, Red Holloway, Dusko Goykovich u. v. m. zusammen.
Pianist und Organist RENATO CHICCO studierte in Graz und lebte ab 1987 in den USA. Von 1990-91 war er Mitglied des Lionel Hampton Orchestra und ab 1991 bei Jon Hendricks & Company. Er spielte mit Größen wie Woody Shaw, Freddie Hubbard, Clark Terry, Benny Golson, Wynton Marsalis etc.
Der 30-jährige Schlagzeuger BERND REITER, Preisträger beim Hans Koller Preis, dem österreichischen Jazzpreis, im Jahre 2006 und mittlerweile in Paris lebend, spielte trotz seiner Jugend bereits mit vielen Größen des Jazz wie Charles Davis, Kirk Lightsey, Mundell Lowe u. v. a.

Dieses Quartett bietet mitreißend energetische und swingende Musik auf allerhöchstem Niveau, gleichermaßen mit Professionalität und viel Enthusiasmus vorgetragen, einfach „Modern Jazz at its Best“!!!