Detail - Jazzclub Regensburg

beefolk

der gemeinsame nenner von jazz, tango und folklore

Datum:Mittwoch 06. April 2005 um 20.30 Uhr
Veranstaltungsort:Leerer Beutel
Veranstalter:Jazzclub Regensburg e.V.
Abendkasse:15.00 €
Vorverkauf:13.50 €
Ermässigung:12.50 €
Schüler & Studenten:7.50 €

Georg Gratzer – sax, fl, b-cl | Klemens Bittmann – v, mand | Christian Bakanic – acc | Helgi Hrafn Jonsson – tb, voc

Christian Wendt – e-b, b | Jörg Haberl – d

Die im Jahr 2000 gegründete Band Beefólk besteht aus Studenten und Absolventen der Grazer Musikhochschule – eine allemal gute Voraussetzung

für solides Handwerk. Freilich ist damit aber noch nichts über das kreative Potential, das unkonventionelle Herangehen an die Musik und

nichts über die großartigen Live-Qualitäten des jungen, höchst talentierten Sextetts gesagt, was ohnehin eine eher schwierige Sache ist. Denn das

österreichische Bienenvolk schwärmt in ihrer Musik aus, um auf vielen verschiedenen

Stilblüten inspirierende Pollen einzusammeln. Daraus entsteht ein sehr eigenwilliger

Honig, der mal nach traditioneller Volksmusik, mal nach den traurigen Tangos à la

Astor Piazzolla, dann wieder nach elektrischen Jazztönen im Stile von John McLaughlin

schmeckt, um im nächsten Moment an Klassik oder irische Folklore zu erinnern. Eine

Mixtur aus vielen Essenzen. Im ersten Moment mag man sich daran vielleicht verschlucken

und verwirrt sein, doch so nach und nach wird man diesen Geschmack lieben.

So, oder so ähnlich geht es jedenfalls den meisten Hörern beim Erstkontakt mit Beefólk.

Das beweisen die großartigen Kritiken bei ihren internationalen Auftritten. So wurde

das im Durchschnitt erst 24 Jahre alte Ensemble u.a. zur „Best Band of the Festival“ bei

ihrer 2004-Tournee durch Holland und Belgien gewählt.